Infusionstherapie

Die Infusionstherapie bezeichnet die parenterale (Griech:para:neben;enteron:Darm“unter Umgehung des Verdauungstraktes“)kontinuierliche Verabreichung von Flüssigkeiten zu medizinischen Zwecken.Die Infusionstherapie dient der Medikamententgabe der Spurelementierung mit Makro-und Mikronährstoffen(Nährstoffe,Vitalstoffe)und der Flüssigkeitsubstitution.Sie ist notwendig ,wenn die orale Aufnahme gestört ist

Die Infusionstherapie ist aus  dem klinischen Alltag  heute nicht mehr weg zu denken, in der Arzt und in der Naturheilpraxis  auch

zurück zu "Stressabbau"